new-video

Das Filmlexikon

Film / Darsteller suchen:

Home Krimis &
Thriller
Action &
Abenteuer
SciFi &
Fantasy
Grusel &
Horror
Drama &
Melodram
Humor &
Komödien
Kinder &
Familie
Serien &
Dokus
Klassiker &
Evergreens
Musik &
Konzerte
Knistern &
Erotik
Romanze &
Lovestorys

Filme im Kino

Das Kinoprogramm

Filme zum Leihen

Das Videotheken-Programm

Filme zum Kaufen

Neu auf DVD und blu-ray

Filme zum Gewinnen

Unser Gewinnspiel
Bohemian Rhapsody - Plakat/Cover

Cover / Filmplakat "Bohemian Rhapsody"

Kino:

In den deutschen Kinos lief "Bohemian Rhapsody" am 31. Oktober 2018 an.

blu-ray:

Auf blu-ray Disc ist der Film derzeit nicht erhältlich.

DVD:

Auf DVD ist der Film derzeit nicht erhältlich.

Biografie über Rock-Legende Freddie Mercury und seine Band Queen

Bohemian Rhapsody

Musikdrama

England, USA · 2018 · 134 Minuten

Logo Trailer

Inhalt:

Am Internat in Bombay erhält der in Sansibar geborene Farrokh Bulsara (Adam Rauf) seinen Spitznamen Freddie. Nachdem er mit seinen Eltern nach England übergesiedelt ist, wo er studiert, lernt er über einen Kommilitonen den Gitarristen Brian May (Gwilym Lee) und den Drummer Roger Taylor (Ben Hardy) kennen, die Musik mit der Band "Smile" machen. Da dort der Leadsänger aussteigt, tritt Freddie an dessen Stelle, und gemeinsam gründet man die neue Band namens "Queen".

Der neue Frontmann gibt sich den Künstlernamen Freddie Mercury, und wenig später stößt noch Bassist John Deacon (Joseph Mazzello) hinzu. Nicht nur in der Anfangsphase gibt es viele musikalische Experimente, was Ray Foster (Mike Myers) skeptisch macht. Er ist Manager des mächtigen Plattenlabels EMI, das die Band dann über Jahrzehnte vermarktet, die von Manager John Reid (Aidan Gillen) und später von Jim Beach (Tom Hollander) unterstützt wird.

Der erste Nr.-1-Hit ist 1975 Bohemian Rhapsody, die von Freddie Mercury komponiert und getextet wird, mit Anleihen aus der klassischen Oper musikalische Maßstäbe setzt und erstmals mit einem aufwendig produzierten Musikvideo promotet wird. Dank Kenny Everett (Dickie Beau), der das Stück als Radio-DJ etliche Male auflegt, wird die Single-Auskopplung ungeschnitten in Überlänge veröffentlicht.

Mit stilistisch vielschichtigen Songs und einem Freddie Mercury, der mit seiner umfangreichen und kraftvollen Stimme, ausgefallenen Outfits und theatralischem Auftreten für beeindruckende Präsenz sorgt, stürmt die Band bald die Charts in aller Welt. Rückhalt erfährt Freddie von seiner besten Freundin Mary Austin (Lucy Boynton), doch seine Beziehungen zu Männern wie seinem Lebensgefährten Jim Hutton (Aaron McCusker) hält er geheim.

Nicht nur sein ausschweifender Lebensstil führt zu Dissonanzen zwischen den Musikern, auch die von seinem persönlichen Manager Paul Prenter (Allen Leech) getriebenen Solo-Ambitionen in München erschüttern den Zusammenhalt der Band. Doch ein kulturelles Ereignis der Superlative führt die Künstler wieder zusammen: Das 1985 von Bob Geldof (Dermot Murphy) organisierte Benefizkonzert "Live Aid" im Londoner Wembley-Stadion, wo Queen für einen Höhepunkt in der Musikgeschichte sorgt...

Regie:

Bryan Singer, Dexter Fletcher

Darsteller:

Rami Malek, Lucy Boynton, Gwilym Lee, Ben Hardy, Joseph Mazzello, Aidan Gillen, Tom Hollander, Allen Leech, Aaron McCusker, Mike Myers, Adam Rauf, Dickie Beau, Dermot Murphy

Buch:

Anthony McCarten, Peter Morgan

Produzenten:

Graham King, Jim Beach, Brian May, Roger Taylor

Musik:

John Ottman

Bohemian Rhapsody - Szene

Szene aus "Bohemian Rhapsody"

Ihre Bewertung:

Es liegen noch keine User-Wertungen vor.

Bewerten Sie

Bohemian Rhapsody

Action ...

Thrill ...

Humor ...

Erotik ...

Gefühl ...

Alles in allem ...

-0---1---2---3---4---5-

von flop < .... > bis top

(c) www.new-video.de - 20044 - 0.33 - x - Impressum