new-video

Das Filmlexikon

Logo Entania

Film / Darsteller suchen:

Home Krimis &
Thriller
Action &
Abenteuer
SciFi &
Fantasy
Grusel &
Horror
Drama &
Melodram
Humor &
Komödien
Kinder &
Familie
Serien &
Dokus
Klassiker &
Evergreens
Musik &
Konzerte
Knistern &
Erotik
Romanze &
Lovestorys

Filme im Kino

Das Kinoprogramm

Filme zum Leihen

Das Videotheken-Programm

Filme zum Kaufen

Neu auf DVD und blu-ray

Filme zum Gewinnen

Unser Gewinnspiel
Der Verdingbub - Plakat/Cover

Cover / Filmplakat "Der Verdingbub"

Kino:

In den deutschen Kinos lief "Der Verdingbub" am 25. Oktober 2012 an.

blu-ray:

Auf blu-ray Disc ist der Titel seit 29. April 2013 zu leihen und seit 07. Mai 2013 zu kaufen.

DVD:

Auf DVD ist der Film seit 29. April 2013 zu leihen und seit 07. Mai 2013 zu kaufen.
Bild: 2,35:1
Ton: Deutsch: Dolby Digital 5.1, dts; Schwiizerdütsch, Französisch, Italienisch: DD 5.1
Ausstattung: Unterrichtsmaterial; Making Of; Interviews; Behind the Scenes; Originaltrailer; Trailershow
Untertitel: Englisch, Französisch; Audiodeskription für Blinde

Waisenknabe kommt bei einer unfreundlichen Pflegefamilie unter

Der Verdingbub

Drama

Schweiz · 2011 · 103 Minuten · FSK: 12

Logo Trailer

Inhalt:

Der Waisenjunge Max (Max Hubacher) ist froh, dass sein trostloses Leben im Heim ein Ende hat, und freut sich, in eine richtige Familie zu kommen. Es sind die Bösingers aus Dunkelmatt im Emmental, an die er "verdingt" wird - sein Vorgänger hatte nicht lange durchgehalten. Denn der Alltag der Bauern ist hart, und Max muss bei der Arbeit auf dem Hof und auf dem Feld wie ein Sklave schuften und wird bei kleinsten Vergehen körperlich gezüchtigt.

Der Bösiger (Stefan Kurt) ist ein grobschlächtiger Trinker und hat kein besonders gutes Verhältnis zu seiner Frau (Katja Riemann), die Max gleicht am Anfang unverblümt klarmacht, dass er wieder zurückgeschickt wird, wenn er sich nicht zusammenreißt. Als dann Berteli (Lisa Brand) eintrifft, hat er immerhin eine Leidensgenossin, mit der er sich gut versteht.

Erträglicher macht dem begabten Akkordeonspieler seine Musik das Leben, was auch seine neue Lehrerin Esther (Miriam Stein) erkennt, die sein Talent nach Kräften fördert. Doch das stößt bei den Bösingers nicht auf Verständnis, und insbesondere ihr Sohn Jakob (Maximilian Simonischek) macht Max und Berteli zunehmend das Leben schwer...

Info:

Der Film verarbeitet ein finsteres Kapitel in der Schweiz (und Teilen Süddeutschlands), wo es lange üblich war, Waisenkinder wie auf einer Versteigerung an diejenige Familie zu verdingen, die das geringste Kostgeld verlangte.

Regie:

Markus Imboden

Darsteller:

Max Hubacher, Katja Riemann, Stefan Kurt, Maximilian Simonischek, Miriam Stein, Lisa Brand, Andreas Matti, Heidy Forster, Ursina Lardi, Christoph Gaugler

Buch:

Plinio Bachmann

Produzenten:

Peter Reichenbach

Musik:

Benedikt Jeger

Der Verdingbub - Szene

Szene aus "Der Verdingbub"

Ihre Bewertung:

Es liegen noch keine User-Wertungen vor.

Bewerten Sie

Der Verdingbub

Action ...

Thrill ...

Humor ...

Erotik ...

Gefühl ...

Alles in allem ...

-0---1---2---3---4---5-

von flop < .... > bis top

(c) www.new-video.de - 17588 - 0.852 - v - Impressum