new-video

Das Filmlexikon

Film / Darsteller suchen:

Home Krimis &
Thriller
Action &
Abenteuer
SciFi &
Fantasy
Grusel &
Horror
Drama &
Melodram
Humor &
Komödien
Kinder &
Familie
Serien &
Dokus
Klassiker &
Evergreens
Musik &
Konzerte
Knistern &
Erotik
Romanze &
Lovestorys

Filme im Kino

Das Kinoprogramm

Filme zum Leihen

Das Videotheken-Programm

Filme zum Kaufen

Neu auf DVD und blu-ray

Filme zum Gewinnen

Unser Gewinnspiel
Tito, der Professor und die Aliens - Plakat/Cover

Cover / Filmplakat "Tito, der Professor und die Aliens"

Kino:

In den deutschen Kinos läuft "Tito, der Professor und die Aliens" am 28. März 2019 an.

blu-ray:

Auf blu-ray Disc ist der Film derzeit nicht erhältlich.

DVD:

Auf DVD ist der Film derzeit nicht erhältlich.

Waisenkinder finden bei sonderlichem Weltraumforscher ein neues Zuhause

Tito, der Professor und die Aliens

Originaltitel: Tito e gli alieni

SciFi-Komödie

Italien · 2017 · 92 Minuten · FSK: 0

Logo Trailer

Inhalt:

Nachdem Fidel (Gianfelice Imparato), der Vater der 16-jährigen Anita (Chiara Stella Riccio) und des 7-jährigen Tito (Luca Esposito) gestorben ist, teilt er seinem in Amerika lebenden Bruder per Video-Testament mit, dass er sich künftig um sie kümmern solle. Er ist ein Professor (Valerio Mastandrea), der abgeschieden in der Wüste von Nevada lebt, in der Nähe der sagenumwobenen Area 51, einem streng geheimen militärischen Sperrgebiet.

Es ist eine Gegend, in der schon lange über die Existenz von Außerirdischen spekuliert wird, und auch der Professor ist damit beschäftigt, mit großen Parabol-Antennen ins All zu lauschen. Bisher ist sein einziger Kontakt fast ausschließlich zu seiner Assistentin Stella (Clémence Poésy), die Events für Touristen mit Alien-Faible organisiert. Als die beiden Neffen und Nichte vom Flughafen Las Vegas abholen, werden deren Erwartungen enttäuscht. Denn anstatt das pralle Leben in Los Angeles zu genießen, ziehen sie in eine ziemlich einsame Gegend, wo anscheinend nichts los ist.

Allerdings hat sich Tito in den Kopf gesetzt, dass sein Onkel ihm helfen kann, Kontakt zu seinem verstorbenen Vater aufzunehmen. Und es scheint so, als könne der Professor die geeignete Apparatur für eine solche Mission haben. Es handelt sich um den Large-scale Interstellar New Decoding Analyser, oder kurz L.I.N.D.A., ein Computer, den er nach seiner verstorbenen Frau Linda benannt hat. Er soll ihm helfen, Signale aus dem Weltraum zu entschlüsseln, in die der Professor eine für einen Wissenschaftler wenig rationale Hoffnung setzt...

Regie:

Paola Randi

Darsteller:

Valerio Mastandrea, Clémence Poésy, Luca Esposito, Chiara Stella Riccio, Miguel Herrera, John Keogh, Gianfelice Imparato

Buch:

Paola Randi, Massimo Gaudioso, Laura Lamanda

Produzenten:

Angelo Barbagallo, Matilde Barbagallo

Musik:

Giordano Corapi, Fausto Mesolella

Tito, der Professor und die Aliens - Szene

Szene aus "Tito, der Professor und die Aliens"

Ihre Bewertung:

Es liegen noch keine User-Wertungen vor.

Bewerten Sie

Tito, der Professor und die Aliens

Action ...

Thrill ...

Humor ...

Erotik ...

Gefühl ...

Alles in allem ...

-0---1---2---3---4---5-

von flop < .... > bis top

(c) www.new-video.de - 20155 - 0.16 - x - Impressum