new-video

Das Filmlexikon

Film / Darsteller suchen:

Home Krimis &
Thriller
Action &
Abenteuer
SciFi &
Fantasy
Grusel &
Horror
Drama &
Melodram
Humor &
Komödie
Kinder &
Familie
Serien &
Dokus
Klassiker &
Evergreen
Musik &
Konzerte
Romanze &
Lovestory

Filme im Kino

Das Kinoprogramm

Filme zum Leihen

In der Videothek

Filme zum Kaufen

Neu auf DVD & blu-ray

Filme zum Download

Video on Demand

Filme zu Gewinnen

Unser Gewinnspiel
Der Tod in Venedig - Plakat/Cover

Cover / Filmplakat "Der Tod in Venedig"

Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen

blu-ray:

Auf blu-ray Disc ist der Film derzeit nicht erhältlich.

DVD:

Auf DVD ist der Film seit 11. Februar 2005 zu kaufen.
Bild: 2,40:1
Ton: Deutsch, Englisch, Spanisch: Dolby Digital 1.0
Ausstattung: Untertitel: Deutsch, Deutsch und Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Tschechisch, Slowenisch, Kroatisch, Türkisch, Schwedisch, Polnisch, Finnisch, Isländisch, Griechisch, Ungarisch
Extras (Special Edition, 2 Discs): Dokumentationen "Am Anfang von Der Tod in Venedig", "Karneval Kostüme", "Piero Tosi, Leitender Kostümdesigner"; US-Kinotrailer: "Death in Venice", "Amarcord" und "The Damned"

Verfilmung der Novelle von Thomas Mann

Der Tod in Venedig

Originaltitel: Morte a Venezia (Mort à Venise)

Drama

Italien, Frankreich · 1971 · 125 Minuten · FSK: 12

3.5

42 User-Voten
Ø: 3.6 Sterne von max. 5.0

Inhalt:

Auf der Suche nach seiner Jugend und seinen Erinnerungen fährt der Komponist Gustav von Aschenbach (Dirk Bogarde) von München nach Venedig. Von Aschenbach ist deprimiert, die Faszination dieser Stadt bleibt ihm verschlossen. Und die Erinnerungen an seine Jugend bringen keine Befreiung, sondern lassen seine Verzweiflung noch größer werden. Plötzlich kommt es zu einer Begegnung, die sein Leben verändert. Eine Begegnung, die den sehnlichen Wunsch in ihm hervorruft, wieder jung zu sein. Er trifft Tadzio (Björn Andresen), einen anmutigen, blonden Jüngling und lässt keine Gelegenheit aus, dessen Gegenwart zu genießen. Doch als sein Leben anfängt, beginnt in Venedig das Sterben - die Cholera ist ausgebrochen...

Kritik:

Diese Umsetzung der Novelle von Thomas Mann weicht zwar in Inhalt und Sprache zum Teil deutlich von derselben ab, spiegelt aber dennoch die Stimmungen der Vorlage, die Intentionen des Autors und gleichzeitig die im Buch erkennbare, unterschwellige Homosexualität wider. Bemerkenswert ist dabei ebenso die Besetzung wie auch die die Inszenierung und die musikalische Untermalung - so entstand eine meisterhafte Literaturverfilmung mit eigenem Anspruch.

Regie:

Luchino Visconti

Darsteller:

Dirk Bogarde,  Björn Andrésen,  Romolo Valli,  Mark Burns,  Nora Ricci,  Marisa Berenson,  Carole André,  Silvana Mangano,  Leslie French,  Franco Fabrizi,  Antonio Appicella,  Sergio Garfagnoli,  Ciro Cristofoletti,  Luigi Battaglia,  Dominique Darel,  Masha Predit,  Marcello Bonini Olas,  Bruno Boschetti,  Nicoletta Elmi,  Mirella Pamphili,  Marco Tulli

Buch:

Thomas Mann, Luchino Visconti, Nicola Badalucco

Produzenten:

Luchino Visconti

Musik:

Gustav Mahler, Franz Lehár, Modest Mussorgsky, Ludwig van Beethoven

Der Tod in Venedig - Szene

Szene aus "Der Tod in Venedig"

Unsere Bewertung:

Action ...

0

Thrill ...

2

Humor ...

0

Erotik ...

2

Gefühl ...

4

Alles in allem ...

5

Ihre Bewertung:

Bisher wurden 42 Bewertungen abgegeben.

Action ...

1.5

Thrill ...

1.5

Humor ...

1.5

Erotik ...

3

Gefühl ...

4

Alles in allem ...

3.5

Bewerten Sie

Der Tod in Venedig

Action ...

Thrill ...

Humor ...

Erotik ...

Gefühl ...

Alles in allem ...

-0---1---2---3---4---5-

von flop < .... > bis top

(c) www.new-video.de - 5412 - 0.591 - x - Impressum