new-video

Das Filmlexikon

Film / Darsteller suchen:

Home Krimis &
Thriller
Action &
Abenteuer
SciFi &
Fantasy
Grusel &
Horror
Drama &
Melodram
Humor &
Komödie
Kinder &
Familie
Serien &
Dokus
Klassiker &
Evergreen
Musik &
Konzerte
Romanze &
Lovestory

Filme im Kino

Das Kinoprogramm

Filme zum Leihen

In der Videothek

Filme zum Kaufen

Neu auf DVD & blu-ray

Filme zum Download

Video on Demand

Filme zu Gewinnen

Unser Gewinnspiel
Living - Einmal wirklich leben - Plakat/Cover

Cover / Filmplakat "Living - Einmal wirklich leben"

Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen

Kino:

In den deutschen Kinos lief "Living - Einmal wirklich leben" am 18. Mai 2023 an.

blu-ray:

Auf blu-ray Disc ist der Film derzeit nicht erhältlich.

DVD:

Auf DVD ist der Film derzeit nicht erhältlich.

Neuverfilmung von Akira Kurosawas Klassiker "Ikiru - Einmal wirklich leben"

Living - Einmal wirklich leben

Originaltitel: Living

Drama

England · 2022

Logo Trailer

Inhalt:

England in den frühen 1950er Jahren: Der junge Peter Wakeling (Alex Sharp) beginnt seinen Dienst als Beamter in der Stadtverwaltung von London, wo er für die Bauanträge zuständig ist. Die landen in der durch den 2. Weltkrieg immer noch arg in Mitleidenschaft gezogenen Stadt zuhauf auf seinem und den Schreibtischen seiner Kollegen Middleton (Adrian Rawlins), Rusbridger (Hubert Burton) und Hart (Oliver Chris), von denen er schnell den kreativen Umgang mit stapelweise Papier lernt.

Ihr Chef ist der meist mürrische Mr. Williams (Bill Nighy), der seine ganze Erfüllung in der akribischen Bearbeitung von Akten zu finden scheint und als Rädchen im Getriebe der Bürokratie am Wiederaufbau beteiligt ist, so etwas wie Privatleben jedoch kaum kennt. Doch dieser alltägliche Trott wird jäh gestört, als er beim Arzt die Diagnose erhält, dass er an Krebs im fortgeschrittenen Stadium leidet und ihm nur noch wenig Zeit übrig bleibt.

Ohne seinem Sohn Michael (Barney Fishwick) oder dessen Frau Fiona (Patsy Ferran) Bescheid zu geben, reist er zu einem Badeort, um seinem Leben ein Ende zu setzen, wo er jedoch auf den Schriftsteller Sutherland (Tom Burke) trifft und seinen Entschluss ändert. Wieder zurück in London, stößt er auf seine ehemalige Mitarbeiterin Margaret Harris (Aimee Lou Wood), die ihm hilft, sich wieder lebendig zu fühlen und dabei unterstützt, mit dem Bau eines Spielplatzes ein Herzensprojekt umzusetzen...

Kritik:

Der Film wurde mehrfach ausgezeichnet; Bill Nighy war sowohl für einen Golden Globe wie auch für einen Oscar nominiert.

Regie:

Oliver Hermanus

Darsteller:

Bill Nighy,  Aimee Lou Wood,  Alex Sharp,  Tom Burke,  Adrian Rawlins,  Hubert Burton,  Oliver Chris,  Barney Fishwick,  Patsy Ferran

Buch:

Kazuo Ishiguro, Akira Kurosawa

Produzenten:

Stephen Woolley, Elizabeth Karlsen

Musik:

Emilie Levienaise-Farrouch

Vergleiche:

Akira Kurosawa - Ikiru - Einmal wirklich leben Akira Kurosawa - Ikiru - Einmal wirklich leben

Drama

Japan · 1952

Sinnfragen im Angesicht des Todes

Living - Einmal wirklich leben - Szene

Szene aus "Living - Einmal wirklich leben"

Ihre Bewertung:

Es liegen noch keine User-Wertungen vor.

Bewerten Sie

Living - Einmal wirklich leben

Action ...

Thrill ...

Humor ...

Erotik ...

Gefühl ...

Alles in allem ...

-0---1---2---3---4---5-

von flop < .... > bis top

(c) www.new-video.de - 21320 - 1.791 - x - Impressum