new-video

Das Filmlexikon

Film / Darsteller suchen:

Home Krimis &
Thriller
Action &
Abenteuer
SciFi &
Fantasy
Grusel &
Horror
Drama &
Melodram
Humor &
Komödie
Kinder &
Familie
Serien &
Dokus
Klassiker &
Evergreen
Musik &
Konzerte
Romanze &
Lovestory
Knistern &
Erotik

Filme im Kino

Das Kinoprogramm

Filme zum Leihen

In der Videothek

Filme zum Kaufen

Neu auf DVD & blu-ray

Filme zum Download

Video on Demand

Filme zu Gewinnen

Unser Gewinnspiel
Der Verlorene Prinz und das Reich der Träume - Plakat/Cover

Cover / Filmplakat "Der Verlorene Prinz und das Reich der Träume"

Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen

Kino:

In den deutschen Kinos lief "Der Verlorene Prinz und das Reich der Träume" am 30. Juli 2020 an.

blu-ray:

Auf blu-ray Disc ist der Film derzeit nicht erhältlich.

DVD:

Auf DVD ist der Film seit 26. November 2020 zu leihen und zu kaufen.
Bild: 16:9
Ton: Deutsch

Online:

Bei Online-Anbietern steht der Titel seit 26. November 2020 zum Download bereit.

Fürsorglicher Vater wird von seiner Tochter als Märchenprinz abgelöst

Der Verlorene Prinz und das Reich der Träume

Originaltitel: Le Prince oublié

Fantasykomödie

Frankreich · 2020 · 102 Minuten · FSK: 6

Inhalt:

An jedem Abend erzählt der verwitwete Vater Djibi (Omar Sy) seiner 8-jährigen Tochter Sofia (Keyla Fala) eine Gute-Nacht-Geschichte. Beide versinken dabei in eine Fantasie, wo Djibi der Prinz in einem märchenhaften Reich ist, das er für sie mit Leben erfüllt. Wie an einem Filmset, an dem Djibi die Hauptrolle spielt, eröffnet sich hier eine irreale Welt verschiedener Epochen und unterschiedlicher Schauplätze, bevölkert von bunt gekleideten Menschen und Fabelwesen.

So unterschiedlich die Erzählungen sind, so haben sie doch eines gemeinsam: Jedes mal rettet der Prinz die Kleine heldenhaft aus den Klauen des Bösewichts Pritprout (François Damiens), bevor Sofia dann friedlich einschlafen kann. Doch seine Tochter wird älter, und mit 11 Jahren (Sarah Gaye) gibt sie ihm zu verstehen, dass sie nun seine Geschichten nicht mehr braucht. Und die Fürsorge, mit der er sie jeden Tag zur Schule bringt, wird ihr allmählich peinlich - Djibi ist völlig bestürzt, dass er als Prinz gestürzt wurde.

Um so mehr schmerzt ihn, dass an seiner Stelle ein neuer Prinz auf den Thron steigt: Sofias blonder Klassenkamerad Max (Néotis Ronzon). Pritprout erklärt seinem Erzfeind, dass er wie alle Figuren, die nicht mehr Teil einer Geschichte seien, im Oblivion verschwände. So muss Djibi erleben, dass, so wie seine Tochter sich von ihm in der Realität distanziert, auch seine Fantasiewelt einstürzt. Dank seiner neuen Nachbarin Clotilde (Bérénice Bejo) beginnt er zu akzeptieren, dass er Sofia mehr Freiraum geben muss. Doch dann beginnt ein Abenteuer, in dem seine Rolle als Held wieder gefragt ist...

Regie:

Michel Hazanavicius

Darsteller:

Omar Sy,  Bérénice Bejo,  François Damiens,  Sarah Gaye,  Keyla Fala,  Néotis Ronzon

Buch:

Bruno Merle, Noé Debré, Michel Hazanavicius

Produzenten:

Philippe Rousselet, Jonathan Blumental

Musik:

Howard Shore

Der Verlorene Prinz und das Reich der Träume - Szene

Szene aus "Der Verlorene Prinz und das Reich der Träume"

Ihre Bewertung:

Es liegen noch keine User-Wertungen vor.

Bewerten Sie

Der Verlorene Prinz und das Reich der Träume

Action ...

Thrill ...

Humor ...

Erotik ...

Gefühl ...

Alles in allem ...

-0---1---2---3---4---5-

von flop < .... > bis top

(c) www.new-video.de - 20557 - 0.395 - x - Impressum